Isabella & Iwan

So wie das e-longa als Markenzeichen für ihre Neo-Milonga steht, müsste das i-longa für ihren Tanzstil stehen:
i-nspiration  i-mprovisation  i-ntimität. “Die Musik und unseren wortlosen Dialog sichtbar werden lassen“ ist ihr Motto in jedem Tanz. “Die Musik ist die Quelle unserer Inspiration, ist sie langweilig tanzen wir auch so und umgekehrt ;-)“. Vielleicht ist das der Grund weshalb ihre Showtänze so prickelnd sind. “Wir wissen nie was als nächstes kommt. Nichts ist geplant oder choreographiert. Wir überraschen uns fortwährend gegenseitig und das meint, dass sogar in Showtänzen Figuren entstehen können, die wir nie vorher getanzt haben. Das bedeutet natürlich ein Risiko, aber das Leben wäre doch sehr langweilig ohne. Für alles gilt:

„Der Moment ist die Choreographie“.

Isabella s & Iwans Technik gibt dem Tanzpaar eine enorme Freiheit, alles fliesst auf natürliche Weise und die Trennlinie: WER FÜHRT WEN ODER WER VERFÜHRT WEN? verwischt. In ihrem Unterricht arbeiten sie intensiv und individuell mit jedem Paar so dass die pure Essenz direkt transportiert wird. “Der Körper spricht eine andere Sprache, Worte sind oft hilflos. Wenn ich unterrichte benutze ich die gleiche Sprache, meinen Körper. Das ist eine komplett andere Form der Kommunikation.“

TangoBellas / TangoChicos:

TangoBellas….
Isabella kreiert seit 2019 die „TangoBellas“ – ein Club für die TangoFrau. Es ist gemeinsames Training, Tanz und Plausch in Ko-kreation mit anderen Frauen, im echtem Austausch.

In einem intelligenten Ansatz etwas über die Arbeitsweisen des Körpers zu erfahren, entdecken, erwecken, stärken und auf das Parkett zu bringen ist die Priorität ihrer Arbeit: Mit Imaginationen und Bildern ein inneres Körpergefühl schaffen. Durch Übungen, die jede Bewegung effizienter, wohltuender und heilsamer werden lässt und in ihrer Funktion verbessert. Durch das Erkennen und Nutzen grundlegender Bewegungsprinzipien die eigenen Potentiale ausschöpfen.

Ein neuer Technikkurs für Frauen? Nicht ganz. 

Es ist mehr! Ein Club für die TangoFrau. Für die Frau als Frau, als Tänzerin, als Tanguera!  Es ist Zeit und Raum für sinnliche Erlebnisse in Kopf, Körper und Herz. Es ist ein besonderer Raum, an fein ausgesuchten Orten, wo sich Frauen zusammen schön fühlen. Es gibt schon „TangoBellas & der schöne Montag“ in Mönchengladbach, Remscheid. In Vorbereitung stehen „TangoBellas & das schöne Wochenende“ in Bochum, Hamburg, Allenstein (Polen).
Das TangoBellas Workshop des Tango Winter Festivals Hamburg lässt euch die besondere Atmosphäre des Clubs erleben: „Zusammen tanzt man weniger allein! Zusammen werden wir schön! Du bist schön!“

TangoChicos ist der Weltweit einzigartige Tango Roots Club für Männer von Iwan Harlan in Mönchengladbach. Seid 2017 trainieren hier Männer jeden Montag 2 Stunden Körper und Geist für die Innere und äussere Haltung. Arbeiten an der Bodenhaftung, der Achse und dem Kontakt. Lernen Tanzen in beiden Rollen. Erfahren und spüren die Seite der Folgenden für sensiblere Führung. Üben Rhythmus und Phrasierungen. Begreifen Bewegungsmuster für intuitives Tanzen. Tauchen tief ein in die Urkräfte des Mannes. Erfahren Männergemeinschaft als wohltuende Kraft. Haben eine Bar und jede Menge Spaß. Im Sommer 2019 gab es ein ganzes TangoChicos Wochenende in der Proitzer Mühle.
Der TangoChicos Workshop auf dem Tango Winter Festival Hamburg gibt einen intensiven Einblick in dieses neue und ganz andere Tango Training für Männer.

Isabella & Iwan

Though the e-longa is as a trademark for their Neo-Milonga, must the i-longa stand for their dance style: 
i-nspiration i-mprovisation  i-ntimity. “To unveil the music and our wordless dialog” is their motto in every dance. “the music is the source of our inspiration, if it is boring us we dance boring… and the reverse is also true ;-)” Maybe this is the reason why their show dances are so sparkling. “We never know what coming next, nothing is pre-decided or arranged, we are surprising one another continually and this means that even in showdances we dancing figures we’ve never done before. Our motto is:

“The moment is the choreography”

Their technique gives the dance couple an enormous freedom, everything is flowing naturally and the dividing lines:- WHO IS LEADING WHO OR WHO IS SEDUCING WHO are fading.” In their classes Isabella & Iwan work intensively and personally with every couple  so that the pure essence is transported directly. “The body talks a different language, words are often helpless, so when I  teach, I use the same language-my body. This is a completely different form of communication.”

TangoBellas / TangoChicos:

TangoBellas….
Isabella has been creating the “TangoBellas” since 2019 – a club for the TangoWoman. It is joint training, dance and fun in co-creation with other women, in real exchange.
The priority of her work is to experience, discover, awaken, strengthen and bring to the floor something about the working methods of the body in an intelligent approach: to create an inner body feeling with imaginations and pictures. Through exercises that make every movement more efficient, beneficial and healing and improve its function. By recognizing and using basic principles of movement, you can tap your full potential.

A new technique course for women? Not quite.

It is more! A club for the TangoWoman. For women as women, as dancer, as Tanguera! It is time and space for sensual experiences in head, body and heart. It is a special space, in finely selected places where women feel beautiful together. There is already “TangoBellas & the beautiful Monday” in Mönchengladbach, Remscheid. In preparation are TangoBellas & the beautiful weekend in Bochum, Hamburg, Allenstein (Poland). The TangoBellas Workshop of the Tango Winter Festival Hamburg will let you experience the special atmosphere of the club: “Together you dance less alone! Together we will be beautiful! You are beautiful!

TangoChicos is the worldwide unique Tango Roots Club for men by Iwan Harlan in Mönchengladbach.
Since 2017 men train here every Monday for 2 hours the body and mind for the inner and outer posture. Working on the ground grip, the axis and the connection. Learning to dance in both roles. Experience and feel the side of the follower for more sensitive guidance. Practice rhythm and phrasing. Understanding movement patterns for intuitive dancing. Dive deeply into the primordial powers of the man. Experience men’s fellowship as a soothing power. Have a bar and lots of fun.
In summer 2019 there was a whole TangoChicos weekend at the Proitzer Mühle.
The TangoChicos workshop at the Tango Winter Festival Hamburg gives an intensive insight into this new and completely different Tango training for men.